23. November 2019
20:00 Uhr

Der König stirbt - Theta-Théâtre

Von Eugène Ionesco
23. November 2019
20:00 Uhr

Theatherstück der deutsch-französischen Theatergruppe Theta-Théâtre.

Eugene Ionesco schrieb « Der König stirbt » 1962. Ein Jahr nach dem Berliner Mauerbau. Zufall oder Absicht? Unseres Wissens nach hat der Autor diesen Zusammenhang nie erwähnt, und doch ist es schwer vorstellbar, wie dieses Kind des Kalten Krieges die Mauer streift und nichts dazu sagt, nicht darüber schreibt? Sieht man vom obsessiven Thema „Tod“ bei Ionesco ab, das in diesem Text deutlich wird (der « persönliche » Tod des Königs), dann spielt die Handlung für uns eindeutig in Berlin. Man fragt sich, welche Welt in Berlin zusammenbricht? Auf welcher Seite der Mauer befinden wir uns?

 

Die Theatergruppe

Die Theatergruppe Theta-Théâtre wurde im April 2009 aus einer Leidenschaft für das Theaterspielen sowie für die französische Sprache heraus gegründet. Sie vereint Amateurschauspieler aller Altersgruppen und mit unterschiedlichen Theater-Erfahrungen. Die meisten Mitspieler sind Deutsche oder Franzosen. Die ersten Aufführungen der Gruppe – Les Pas perdus nach Denise Bonal, fanden im März und Mai 2010 in Berlin statt. Anfang 2013 spielte die Truppe das Theaterstück Mein Name ist Alice nach Sophie Balastre. 2014 spielte die Truppe das Theaterstück Gamines (Mädchen) nach Sylvie Testud.

 

Anmeldung unter http://theta-theatre.eu/reservation (10€ - 7€)
Theaterstück in französischer Sprache (mit deutschen Übertiteln)
 
Am 23. und 24. November im Institut français Berlin um 20 Uhr.
 
Regie : Roger Simi
Mit : Anya Abaoui, Thomas Boulet, Benoit Daudon, Thierry Fasquel,Nicole Martinez, Christiana Weiler