© Festival du théâtre francophone
15. November
17. November 2019

Beginn: 10:45 Uhr  |  End: 10:45 Uhr
Ab 8.00 €

Festival du théâtre francophone

15. November
17. November 2019

Beginn: 10:45 Uhr  |  End: 10:45 Uhr
Ab 8.00 €

Das „Festival de Théâtre Francophone“ ist ein Höhepunkt der Theatersaison bei La Ménagerie. Seit der ersten Ausgabe 2009 versammelt das Festival Liebhaber*innen des Theaters und der französischen Sprache an einem Wochenende in Berlin. Es ist eine Gelegenheit Vorführungen, Konzerte und kleine Auftritte zu entdecken, aber auch einander zu begegnen, sich auszutauschen und neue Projektideen zu entwickeln! 

 

 

„Life Squared“

Aufführung: Freitag, den 15 November 2019 um 19:00 Uhr

Auf Französisch und Englisch mit französischen/englischen/deutschen Übertiteln.

Life Squared analysiert unsere Beziehungen zu Zeit, Raum, Körper und Liebe. Was tun wir in unserem Leben, um es zu verstehen, bevor wir verschwinden? Ein Patchwork aus verschiedenen Formaten – Monolog, Standup, Medien und Poetry Slam – zwischen Ernst und Absurdität, ohne Angst vor Widersprüchen.

„Hysterikon“

Aufführung: Freitag, den 15 November 2019 um 21:00 Uhr

«Zahlungsmethode: Bar, Kreditkarte, Scheck – wir wissen es. Aber auch Träume, Ehrlichkeit, Würde, Überzeugungen, Freunde, Kinder, Partner. All dies kann gegen alles eingetauscht werden. Hier sind die Erbsen authentisch. Die Leute hier sind nicht authentisch. Sie sind Nachahmungen, Fiktionen, Erfindungen».

 „Chippie & Chips“

Aufführungen:
– Samstag, den 16 November 2019 um 16:00 Uhr
– Sonntag, den 17 November 2019 um 16:00 Uhr

Vorführung auf Französisch für Kinder für 5€ pro Karte ohne Übertitel

Wie eine Marionette gegen alle Widerstände (vor allem super ungeschickte Puppenspielerinnen) ihren Freund in Lebensgefahr retten kann.

„L’étendoir“

Aufführung: Samstag, den 16 November 2019 um 18:30 Uhr
Auf Französisch mit deutschen Übertiteln.

„Eine freie Frau ist genau das Gegenteil einer leichten Frau.“ Simone de Beauvoir

Ist frei auszusehen in einem ständigen Kampf sein und dunkle Ringe an den Zehen haben?
Es gibt ein Alter, in dem man seine Mutter trifft, mehr oder weniger früh und mehr oder weniger chaotisch, aber immer beim Zusammenbruch eines geliebten Idols.
Eine Frau wringt ihren Schädel, sie bügelt ihren Bauch und ein paar Umdrehungen ihres Gehirns. Im Keller ihres Gebäudes, auf der Waschmaschine sitzend, legt sie das Gesicht ihrer Mutter auf das Geschirr. Und während sie die Mythen seiner Jugend wegwäscht, geht alles durch sie hindurch: ihre Weiblichkeit, ihre physisches und ideologisches Erbe und diese Frage, die immer wieder auftaucht wird: Ist sexuelle Befreiung möglich?
In dreieinhalb Zimmern und einer Waschküche gibt es die Utopie, ein großes Bedürfnis nach Gegenseitigkeit zu schaffen, das in das Höschen und den Mund eindringen würde.

In einer Welt, die die Beziehungen zwischen Individuen durch die Entwicklung von Machtverhältnissen verkompliziert, welche Farbe hat deine Hosen?

 

„Erste Tode: There will never be another you“

Aufführung: Samstag, den 16 November 2019 um 20:30 Uhr

Auf Deutsch mit französischen Übertiteln.

Erste Tode – There Will Never Be Another You erzählt von einer Gesellschaft, die ganz in Agonie begriffen ist. Die Protagonist_innen sind Bauernopfer des Weltgeschehens. Voller Lebensangst durchleiden sie retrospektiv ihr Schaffen und Scheitern: Ererbtes Leid und Reproduktion des zu einer anderen Zeit Gedachten machen sie lauthals stumm und blind für Neues. Im schonungslosen Mit- und Gegeneinander schlagen sich Die Spalter ihre Ideengebilde aus Leib und Hirn.

 „Ici/Là-bas“

Aufführung: Sonntag, den 17 November 2019 um 18:30 Uhr
Auf Französisch mit deutschen Übertiteln.

Ein Leben in zwei Koffern…
Der Umzug aus der Wohnung ihrer Mutter stürzt Hermine in eine Befragung ihrer eigenen Suche. Durch die Entdeckung einer Korrespondenz, die ihr nicht gehört, wird sie vor dem Hintergrund des Algerienkriegs eine unmögliche Liebesgeschichte zum Leben erwecken. Diese poetische Reflexion über das Exil ist frei inspiriert von Yasmina KHADRAs Roman «Ce que le jour doit à la nuit»

 „Improtheater“

Aufführung: Sonntag, den 17 November 2019 um 20:30 Uhr
Auf Deutsch und Französisch gespielt.

Wie die Tradition es will, wird das Festival mit Improvisationstheater großartig zu Ende gehen! Die beiden Gruppen, der GroKabaret und die Liber, die spontan mit französischer und deutscher Sprache spielen, werden alles geben, um Ihnen mit ihren Talenten einen wunderschönen Abend zu bereiten!

-----

 

Normalpreis: 10€ pro Vorstellung
Ermäßigter Preis (unter 18, Studenten, Erwerbslose, Mitglieder von La Ménagerie e.V.): 8€ pro Vorstellung
Ausnahme für „Chippie & Chips“, Kindershow für 5€ pro Karte

Abendkarte: 15€ für den Abend, 2 Vorstellungen
Ermäßigte Abendkarte (unter 18, Studenten, Erwerbslose, Mitglieder von La Ménagerie e.V.): 12€ für den Abend, 2 Vorstellungen

-----

Ort: ACUD
Veteranenstraße 21, 10119 Berlin

Angehängten Dateien

AnhangGröße
PDF Icon Pressemitteilung866.26 KB

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag 13 Sep 2019 - 16:00 bis Freitag 06 Dez 2019 - 16:00
Freitag 15 Nov 2019 - 10:45 bis Sonntag 17 Nov 2019 - 10:45